Snoop Dogg lanciert NFT in Zusammenarbeit mit Coldie

Die Hip-Hop-Legende Snoop Dogg hat in Zusammenarbeit mit dem Künstler Coldie seinen ersten nicht austauschbaren Token (NFT) herausgebracht. Das neue NFT ist Teil der Decentral Eyes Portrait Series.

Dezentrales Dogg

Der “Decentralised Dogg” wird ab Freitag, dem 3. Dezember, auf der NFT-Plattform SuperRare versteigert, die sich an Käufer wendet, die bereit sind, mehr für exklusive NFTs zu bezahlen.

Die NFT ist eine stereoskopische 3D-Collage aus 10 verschiedenen Porträts von Snoop Dogg aus verschiedenen Phasen seines Lebens. Das ist aber noch nicht alles, denn das Artwork enthält auch einen Original-Soundtrack des Hip-Hop-Helden auf NFT-Basis.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegt das Höchstgebot bei 169 ETH. Das sind rund 665.860 Euro, bei einem aktuellen Ethereum-Preis von 3.940 Euro.

In einem kürzlichen Interview auf NFTs brachte Snoop Dogg seine Begeisterung für die neue Technologie zum Ausdruck: “Diese Technologie hat mich dazu inspiriert, meine Arbeit neu zu überdenken und meine Kunst in die Welt hinauszuschicken. Man sieht es nicht nur, man fühlt es und man hört es. Verstehen Sie das? Ich möchte, dass dieses Werk als Repräsentant meiner Vision im Metaverse hervorsticht. Es ist dezentralisiert, Decentralised Eyes”.

Was sind NFTs?

NFT steht für “non-fungible token”. Auf Niederländisch heißt das wörtlich übersetzt “nicht ersetzbares Zeichen”. Ein solches Token ist nicht ersetzbar, weil es ein eindeutiges Objekt darstellt, sondern auch, weil das Token selbst eindeutig ist.

Ein Beispiel: Ein Euro ist austauschbar. Sie können einen Euro in einen anderen umtauschen. Du kannst aber keine seltene Pokémonkarte gegen einen normalen Bulbasaur eintauschen.

Jede NFT ist einzigartig, und dies wird in der Blockchain festgehalten. Die beliebteste Blockchain hierfür ist Ethereum. Besitzen Sie das Token? Dann sind Sie der Eigentümer des NFT. Mit Ihrer Brieftasche können Sie nachweisen, dass Sie das (digitale) Objekt besitzen.

Und das ist der Punkt, an dem das große Geld ins Spiel kommt. Das bekannteste Beispiel ist vielleicht das Werk des Künstlers Beepl, der sein Kunstwerk für nicht weniger als 69,4 Millionen Dollar verkauft hat. Das sind mehr als 60 Millionen Euro!